top of page

WUSV 2023 in Györ (Ungarn)

Beate Glöde hatte sich mit Antonia von RazzFazz durch die BSP 2023 in Meppen mit dem 5. Platz für die deutsche Mannschaft der WUSV 2023 qualifiziert.


Es mussten insgesamt 6 Läufe (3 A-Läufe und 3 Jumpings) absolviert werden. Die Agilityrichter waren Marleen Haensingels (Belgien) und Mark Fonteijn (Niederlande). Der schlechteste A-Lauf und Jumping war das Streichergebnis. Für den Einzug in den Finallauf am Sonntag musste man es unter die ersten 50% schaffen. Bei unseren Läufen war alles dabei. Beim ersten A-Lauf machten wir dann gleich mal von unserem Joker Gebrauch. DIS . Na gut, noch war nix verloren. Den zweiten Lauf schafften wir dann mit zwei Fehlern und einer Verweigerung. Den dritten Lauf, wieder ein A-Lauf absolvierten wir dann mit einem Fehler am Wandabgang und fanden uns sogar auf dem 3. Platz wieder. Beim letzten Lauf am Samstag, ein Jumping, steigerten wir uns dann weiter und landeten mit 0 Fehlern erneut auf dem 3. Platz. Das ließ uns doch noch auf den Einlass zum Finallauf hoffen. Am Sonntag gab es dann erneut einen A-Lauf und Jumping. Leider hatte ich pro Lauf einmal kurz falsch reagiert und die liebe, brave Toni machte alles richtig, lief somit aber jeweils ins DIS. Das war es dann für uns. Es waren für mich aber allesamt schöne Läufe und ich bin sehr zufrieden mit uns. Unsere Mannschaft schaffte es immerhin auf den 2. Platz Im Einzel gewann Helena Heino mit einem sehr schönen Finallauf! Kerstin Fechti wurde Vize-Weltmeister 2023 und Melissa Nägele belegte den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch! Es war eine sehr schöne Veranstaltung für mich. Nette Leute, gutes Essen, tolle Parcours. Ein Erlebnis an das ich gerne zurück denke.












7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page