Herbstprüfung 2021

Leider musste die Frühjahrsprüfung 2021 Coronabedingt ausfallen. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass die Herbstprüfung im eigentlich fast normalen Rahmen stattfinden konnte.

Die Prüfungsteilnehmer, Beate Graf-Knehr mit Shila (FPr1), Beate Schildknecht mit Tini – Athene von Colonia Agrippina (FPr3), Jana Vonier mit Garouche vom Niederheider Hof (IGP1), Michael Aigner mit Valk – Donauvorstadt vom Wolfsgift (IGP2), Ulrich Mayer mit Sbodo vom Kammberg (IGP3) und Beate Glöde mit Antonia von RazzFazz (IGP3) trafen sich mit dem Leistungsrichter Jürgen Armbruster um 08:00 Uhr am Vereinsheim der OG Blaubeuren und Umgebung e.V.

Gemeinsam fuhren wir mit den Schlachtenbummlern zum Fährtengelände. Hier wurden die Fährten der einzelnen Sparten in den blanken Acker gelegt. Die IGP2-Fährte wurde von Nicolette Aigner, die IGP3-Fährten von Monika Mayer gemäß der Prüfungsordnung gelegt. Vielen Dank an dieser Stelle hierfür. Nachdem die jeweilige Wartezeit verstrichen waren begann Beate und Shila mit der Ausarbeitung der FPr1-Fährte. Die beiden konnten hier 78 Punkte erreichen. Bei Jana und ihrem Garouche lief an diesem Tag der Prüfung leider nicht alles ganz nach Plan und die beiden kamen mit etwas Schwierigkeiten am letzten Gegenstand an. Die beste Fährte des Tages absolvierte an diesem Tag Michael und Valk. Mit einem kleinen „Schnitzer“ am letzten Winkel wurden die beiden mit einem Ergebnis von 95 Punkten belohnt. Uli und Sbodo suchten nach anfänglichen Schwierigkeiten bei denen leider der erste Gegenstand nicht verwiesen wurde sehr souverän und wie auf Schienen. Das Team erreichte am heutigen Tag 90 Punkte im Teil A. Beate und Tini legten die FPr3 mit 80 Punkten ab. Die letzte Fährte wurde von Beate und Antonia gesucht. Das Team erreichte im Teil A heute 92 Punkte.

Planmäßig kam die Truppe gegen 10:30 Uhr wieder auf dem Vereinsgelände an. Die restlichen Prüfungsteilnehmer warteten hier bereits auf Ihren Einsatz. Udo Pfeifer mit Black Baya von den Maustadt-Briten, Ina Mergenthaler mit Fenja und Robert Eßer mit Amadeus vom Wallonenwald „Benno“ hatten sich für die Begleithundeprüfung angemeldet. Bei bestem Herbstwetter und strahlend blauem Himmel zeigten alle Teams eine schöne Unterordnung und konnten den Teil der Prüfung erfolgreich ablegen. Bei den IGP Hunden konnte Jana mit ihrem Garouche den Teil B leider nicht bestehen und schied an diesem Tag von der Prüfung aus. Valk von Michael zeigte sich in der Ablage leider sehr laut, ansonsten war es aber eine recht schöne Unterordnung. Die beiden erreichten heute 81 Punkte. Uli und Sbodo waren in der Freifolge recht flott unterwegs. Die Sitz- und Platzübung sowie das Apportieren auf Ebener Erde war heute sehr gut. Beim Hin- und Rücksprung streifte Sbodo leider an der Hürde. Der Rücksprung an der Kletterwand wurde leider gar nicht gezeigt. So erzielten die beiden heute 80 Punkte. Beate und Antonia zeigten eine sehr harmonische Unterordnung. Beim Voraus musste leider ein Zusatzhörzeichen gegeben werden, welches das Team aus dem Gesamtvorzüglich bracht. Das Team erhielt für ihre heutige Arbeit in der Unterordnung 95 Punkte.

Die Teilnehmer der Begleithundeprüfung bestanden den Verkehrsteil allesamt mit Bravour. Die Teams mussten ihren Hund für kurze Zeit anbinden und aus dem Sichtfeld gehen, währenddessen ein anderer Hund vorbei ging. Zudem mussten sich die Hunde gegenüber einem vorbeirennenden Jogger, Radfahrers und Autos neutral verhalten.

Zum Abschluss der Prüfung wurde der Schutzdienst der verbleibenden drei IGP Hunden bewertet. Valk wurde von Schutzdiensthelfer Uli Mayer gehetzt. Die beiden erreichten 92 Punkte mit dem TSB ausgeprägt. Die IGP3 Hunde wurden von Michael Aigner gehetzt. Sbodo erzielte 85 Punkte. Der beste heutige Schutzdienst wurde von Antonia mit 96 Punkten gezeigt. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle den beiden Schutzdiensthelfern Uli Mayer und Michael Aigner für das faire Hetzen.

Ein weiteres Dankeschön geht an den Leistungsrichter Jürgen Armbruster für das gleichmäßige, faire Richten und seine humorvolle, entspannte Art. Bei Ralf Schnee wollen wir uns für die Übernahme des Amtes als Prüfungsleiter recht herzlich bedanken.


16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen