OG Blaubeuren erfolgreich bei SV-Meisterschaft und Bundesliga-Finale

Bereits am Freitag, 16.09.2022 brachen die ersten Mensch-Hund-Teams der SV OG Blaubeuren auf in den Norden. Das Ziel für das anstehende Wochenende: Kassel-Ost. Neben der SV-Meisterschaft am Samstag fand dort sonntags auch das Finale der Bundesliga im Agility statt.

Bei zeitweise strömenden Regen und auch sonst durchwachsenen Wetterbedingungen konnten die Blaubeurer bereits am Samstag ihr Können unter Beweis stellen. Unsere Franziska Hofer konnte zusammen mit ihrem Emil den deutschlandweiten SV-Meister-Titel im A3 Medium für sich entscheiden. Herzliche Gratulation erneut an dieser Stelle!


Nachdem dann am Samstag auch die restlichen Starter der Bundesliga Mannschaft eingetroffen sind und der Tag mit einem gemütlichen Beisammensein abgeschlossen wurde, ging es am Sonntag in die ersten Läufe für die einzelnen Starter. Schon bei den individuell gewerteten A-Läufen kamen die Teams aus Blaubeuren mit sehr guten Ergebnissen ins Ziel und so bauten sich die Vorfreude und Spannung auf die nachfolgenden beiden Liga-Läufe (A-Lauf und Jumping) zunehmend auf. Auch das zuziehende Wetter konnte dem Teamzusammenhalt und den Anfeuerungen nichts anhaben.

Mit 375 von 400 möglichen Punkten in den A-Läufen und 161 Punkten im Jumping lieferten alle Teams eine solide Mannschaftsleistung ab. Vor allem im Jumping waren die Bodenverhältnisse durch Matsch und Schlammpfützen alles andere als ideal und bereiteten im gesamten Starterfeld dem ein oder anderem größere Probleme.


Positiv hervorzuheben an dieser Stelle ist auch die Entscheidung des Leistungsrichters Frank Heldt, den eigentlich geplanten Jumping nicht zu stellen und lieber entsprechend der Möglichkeiten des Platzes einen Parcours zu stellen, welcher die Sicherheit der Hunde, aber auch der Hundeführer in den Vordergrund stellte.


Am Finaltag konnte die Mannschaft aus Blaubeuren damit einen Score von 536 Punkten erlaufen. Da in den vorangegangenen Qualifikationsläufen der Bundesliga Süd ein guter Platz 5 erreicht wurde, wurden zu den erzielten Punkten noch 30 Bonuspunkte addiert. Aufgrund dessen Stand am Ende ein finaler Punktestand von 566 auf dem Konto der Blaubeurer.

Insgesamt konnte damit der wirklich sehr gute 7. Platz von insgesamt 20 sich deutschlandweit für dieses Finale qualifizierten Mannschaften erreicht werden.

Lediglich die Ortsgruppen Heilbronn 2 (580 Pkt.), Bietigheim-Bissingen (586 Pkt.), Gronau (587 Pkt.), Heilbronn 1 (589 Pkt.), Niestetal-Wald (609 Pkt.) und Steinheim (621 Pkt.) konnten sich in der Rangfolge noch höher einordnen. Gewonnen hat das Bundesliga Finale Agility im Jahr 2022 damit die Ortsgruppe Steinheim. Unsererseits herzliche Glückwünsche.


Wir bedanken uns auch bei der Ortsgruppe Kassel-Ost für die Durchführung und Organisation der

Veranstaltung - der weite Weg hat sich für uns auf jeden Fall gelohnt.


Die Mannschaft bestand aus den folgenden Einzelteams:

  • Beate Glöde mit Antonia (Dt. Schäferhund)

  • Michael Aigner mit Valk (Dt. Schäferhund)

  • Christina Pieper mit Nino (Mix)

  • Franziska Hofer mit Emil (Mix)

  • Sarah Baumann mit Fire (Australian Shepherd)







19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen